default-logo
Montag - Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
Telefon: 034635 / 33 90 74

7. Symposium der FUNUS Stiftung im Salinemuseum in Halle am 04.05.2017

4. Mai 2017

Am 04.05.2017 fand das 7. Symposium der FUNUS Stiftung im Salinemuseum in Halle statt.

Unsere ärztliche Leiterin Frau DM Elisabeth Wölbling referierte dabei zum Thema „Begleitetes Sterben: Möglichkeiten der ambulanten Palliativversorgung“.

Während es im letzten Jahr mit dem Thema Friedhöfe – Alles kann, nichts muss! einen klaren Fokus gab, wurde nun ein Überblick über die letzten Themen des Lebens gegeben. Vom Sterben, über das Bestatten bis hin zur Trauerarbeit – Fünf Referenten aus Deutschland und eine Referentin aus der Schweiz sprechen über Ihre Erfahrungen im Umgang mit Sterbenden und Toten und darüber, wie man die Sterbe- und Bestattungskultur sinnstiftend gestalten kann.

Symposium Flyer als PDF-Download

Symposium Flyer als PDF-Download

Tagesplan für Donnerstag, den 4. Mai 2017

10.00 Uhr Begrüßung Frank Pasic (FUNUS Stiftung)
10.15 Uhr Vorsorge zwischen Selbstbestimmung und Abzocke – Prof. Dr. Dr. Tade Spranger (Universität Bonn)
11.00 Uhr Kaffeepause
11.30 Uhr Begleitetes Sterben: Möglichkeiten der ambulanten Palliativversorgung – Dipl.-med. Elisabeth Wölbling, Dominik Thamm (Ambulantes Palliativzentrum Saalekreis GmbH)
12.15 Uhr Der Polizist und der Tod – Erfahrungen aus dem Polizeidienst – Volker Uhl (Polizei Baden-Württemberg, Freiburg / Brsg.)
13.00 Uhr Mittagspause und Führung (Kurzvortrag Steffen Kohlert im Auditorium
14.00 Uhr 30 Gedanken zum Tod – Ein multimediales Konzept – Prof. Dr. Martin Schnell (Universität Witten / Herdecke)
14.45 Uhr Macht es zu eurem Projekt! – Bestattungen zum Mitmachen – Eric Wrede (lebensnah | bestattungen, Berlin)
15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Trauerbegleitung in Deutschland – Einzigartig in Europa? – Dr. Ruthmarijke Smeding (Trauerbegleitung, Schweiz)
16.45 Uhr Verabschiedung

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Über den Mitarbeiter

Jetzt Kommentieren

*

captcha *